Moxa

 

Moxen bezeichnet einen therapeutischen Vorgang im Sinne der klassischen traditionellen Heilmethoden, bei dem Akupunkturpunkte und schmerzende Körperteile durch brennendes Beifußkraut erwärmt werden. Beifuß, der auch Moxa- oder Brennkraut genannt wird, enthält viele ätherische Öle, außerdem Baumharze, Vitamine, Eisen, Magnesium und weitere heilsame Bestandteile.

 

Das uralte Heilverfahren aus der Traditionellen Chinesischen Medizin wird gezielt und punktuell angewendet. Es fördert die Durchblutung, aktiviert den Stoffwechsel im Gewebe und steigert die Abwehrkraft des Körpers.

Schröpfen
 
Seit Jahrtausenden ist das Schröpfen auf der ganzen Welt verbreitet. Es fördert die Durchblutung, hilft dem Bindegewebe & auch innere Organe lassen sich über Reflexzonen beeinflussen. Luftpumpen erzielen dabei den gewünschten Unterdruck. Das verschieben der vakumierten Schröpfköpfe sorgt zudem für eine Massagewirkung und regt den Lymphfluss an. Wirkungsvoll bei Rückenschmerzen, chronischen Verspannungen, Gelenkschmerzen, Verdauungsprobleme, Durchblutungsprobleme, Zyklusbeschwerden, Erkältungen, Akne und mehr.