IMG_0214.jpg

Shiatsu in der Schwangerschaft

Schwangerschaft ist eine ganz besondere Lebensphase der Frau. Sie ist mit fortlaufenden Veränderungen des Organismus verbunden, die jede Zelle betreffen. Das Heranwachsen des Babys im Mutterleib verlangt dem Körper viel Energie ab. Plötzlich hat der eigene Körper ein weiteres Wesen zu versorgen. Da zwickt und zwackt es immer wieder im Bauch, im Rücken, im Magen.

 

Die schwangere Frau beginnt, eine emotionale Beziehung mit dem noch ungeborenen Kind aufzunehmen. Sie muss sich darauf vorbereiten, dass sich ihr eigenes Leben, ihre Partnerschaft und die Familiensituation verändern. Viele Phasen der Schwangerschaft werden als besonders glücklich und erfüllt erlebt, es können aber auch Ängste und Unsicherheiten aufkommen.

 

Shiatsu kann bei Schwangerschaftsbeschwerden wie Müdigkeit, Übelkeit, Sodbrennen, träge Verdauung, Rückenschmerzen, Brustspannen, emotionale Sensibilität uvm. unterstützen. Und die Stärkung des Bandes zwischen Mutter und Kind ist ein wichtiger Teil der Behandlungen. Durch gezielte Behandlung der betroffenen Energiebahnen und durch bedachte Berührungen der Schmerzbereiche. Dabei wird sehr sanft und behutsam gearbeitet, bei Bedarf auch im Vierfüßlerstand, im Sitzen oder in Seitenlage – einfach so, wie es von der Frau am angenehmsten empfunden wird.

 

Übrigens kann man Shiatsu während der gesamten Schwangerschaft machen. Zu Beginn zielt es eher darauf ab, sich in der neuen Rolle einzufinden und Beschwerden zu lindern. Im zweiten Trimester steht die Bindung zum Kind im Vordergrund. Und in der letzten Phase der Schwangerschaft geht es um die Vorbereitung auf die Geburt. Diese ist immer wieder anders, immer individuell. Die werdende Mama sollte sich auf ihre eigene innere Weisheit besinnen. Ein Vertrauen zum eigenen Körper aufbauen, gut auf ihn hören, ihn spüren und die enorme Kraft wahrnehmen, die in jeder einzelnen steckt.

Shiatsu als Hilfe zur Selbsthilfe kann die Frauen in ihrer eigenen Kraft bestärken.

Shiatsu ist zu jeder Zeit eine wunderbare Begleitung, die von Schwangeren als angenehm und entlastend erlebt wird. Wie oft eine Shiatsu-Sitzung stattfindet ist sehr individuell. Je nach Intensität der Beschwerden können die Behandlungen engmaschig, also einmal pro Woche bis zu einmal im Monat stattfinden. 

 

IMG_0216.jpg